Get Institutioneller Wandel von Familie und Ehe in Deutschland - PDF

By Melanie Schönberg

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, observe: 1,3, Universität Potsdam (WiSoFakultät), Veranstaltung: Familienforschung - theoretische Ansätze, Methoden und Ergebnisse, thirteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Befasst guy sich heute genauer mit dem Begriff der Familie, so fällt schnell auf, dass diese seit Beginn des 20. Jahrhunderts und insbesondere in den letzten drei Jahrzehnten einem stetigen strukturellen Wandel unterliegt. Anders als beispielsweise noch vor vierzig Jahren besteht eine Familie in Deutschland heute nicht mehr zwangsläufig aus einem verheirateten Paar mit Kindern. Vielmehr ist zu beobachten, dass mittlerweile eine Vielzahl neuer familialer Lebensformen (z.B.: Ein-Eltern-Familien, Patchworkfamilien, Nichteheliche Lebensgemeinschaften mit Kindern etc.) zur Normalität geworden ist. Diese Tatsache wird in der Familiensoziologie oft als so genannte Pluralisierung familialer Lebensformen bezeichnet. guy könnte additionally davon ausgehen, dass Familie und Ehe damit heute nicht mehr untrennbar miteinander verbunden sind.
Welche Bedeutung hat dieser Wandel aber für die soziale establishment der Familie und besonders auch für die der Ehe? Und kann angesichts dieses Wandels sogar von einem Bedeutungsverlust gesprochen werden?
Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, sollen in der vorliegenden Arbeit zunächst die Begriffe „Familie“ und „Ehe“ geklärt werden, wobei besonders auf die heutigen Merkmale und Funktionen beider sozialer Institutionen eingegangen wird.
Im Anschluss daran sollen, um einen theoretischen Rahmen zu bilden, verschiedene sozialwissenschaftliche Positionen zum institutionellen Wandel von Familie und Ehe erläutert werden (Bedeutungsverlust as opposed to Bedeutungswandel).
Abschließend soll hier noch auf den Phasenablaufprozess von der Partnerfindung bis zur Eheschließung im zeitgeschichtlichen Wandel eingegangen werden, da sich dieser als geeigneter Indikator für den institutionellen Wandel heranziehen lässt.

Show description

(more…)

Download e-book for kindle: Beltz Lexikon Pädagogik (Beltz Handbuch) (German Edition) by Heinz-Elmar Tenorth,Rudolf Tippelt

By Heinz-Elmar Tenorth,Rudolf Tippelt

Das hat es noch nicht gegeben: Ein derart umfassendes pädagogisches Nachschlagewerk. Unverzichtbar für alle, die in Beruf, Ausbildung und Praxis mit Pädagogik zu tun haben.

Lexikon und Handwörterbuch zugleich:
Mit rund 6.000 Stichwörtern von A wie ABC-Schütze bis Z wie Zwischenprüfung und sixty four ausführlichen Überblicksartikeln bietet das BELTZ Lexikon Pädagogik sowohl die Möglichkeit zum Nachschlagen als auch zum Vertiefen pädagogischer Zusammenhänge. Es ist damit Lexikon und Handwörterbuch zugleich.

Hochrangige Autoren:
Renommierte Fachleute bringen pädagogische Frage- und Problemstellungen kurz, prägnant und verständlich auf den Punkt – in der dreizeiligen Stichwortdefinition ebenso wie im mehrseitigen Beitrag.

Orientierung:
In Überblicksartikeln erläutert das BELTZ Lexikon Pädagogik grundsätzliche Begriffe aus der Erziehungswissenschaft wie etwa
•Bildung (Heinz-Elmar Tenorth)
•Erziehung (Jürgen Oelkers)
•Didaktik (Wolfgang Klafki)
•Unterricht (Uwe Hericks, Meinert A. Meyer)

Erklärt werden jedoch auch pädagogische Teilbereiche wie
•Pädagogische Anthropologie (Christian Wulf)
•Medienpädagogik (Heinz Mandl)
•Historische Pädagogik (Ulrich Herrmann) oder
•Sonderpädagogik (Urs Häberlin)

International:
Besonderen Wert legt das BELTZ Lexikon Pädagogik auf die internationale Ausrichtung mit Beiträgen wie
•Internationalisierung und Globalisierung (Wilfried Bos)
•Internationales Bildungssystem (Peter Drewek)
•Internationale Presse (Eckardt Fuchs)
•Unterrichtsforschung overseas (Andreas Helmke)

Auf einen Blick:
•6000 Stichwörter – mehr als doppelt so viele wie das umfassendste Konkurrenzprodukt
•64 ausführliche Überblicksartikel
•rund 250 Abbildungen, Grafiken und Schaubilder
•übersichtliche, leserfreundliche Gestaltung

Show description

(more…)

Potente Manipulation: Berlusconi und die Verbindung von - download pdf or read online

By Stefan Behles

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, notice: 2,0, Hochschule der Medien Stuttgart, Sprache: Deutsch, summary: In der Hausarbeit soll hauptsächlich das Phänomen Berlusconi in Italien betrachtet und besprochen werden – denn auch dieses process kann als Beispiel herangezogen werden, wenn die Kontrolle und Macht von Medien diskutiert wird. Die Arbeit wird kompakt beschreiben in wieweit in einem europäischen Staat eine solch einmalige Verbindung von Wirtschaft, Politik und Medien möglich ist und wie es zu dieser, für Außenstehende kaum nachvollziehbaren
Bündelung kam. Dabei wird im ersten Kapitel beschrieben was once Medien sind. Außerdem wird beschrieben wie Demokratie in einer Mediengesellschaft aussieht und welche Probleme und Gefahren dabei existieren.
Im zweiten Teil der Arbeit wird beschreiben, wie der berufliche Aufstieg Silvio Berlusconis möglich conflict und zeigen wie bereits hier die Komponenten Medien und Politik einen entscheidenden Einfluss auf diesen Aufstieg hatten. Der anknüpfende Abschnitt beleuchtet die politische Entwicklung des Silvio Berlusconi.

Show description

(more…)

Erziehung und Kommunikation - Die Transaktionsanalyse im by Martin Wendt PDF

By Martin Wendt

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, be aware: 2,3, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Fach Pädagogik), Veranstaltung: Seminar: Erziehung und der heimliche Lehrplan lebender und sozialer Systeme, Sprache: Deutsch, summary: Menschen verbringen eine geraume Zeit ihres alltäglichen Lebens damit, miteinander zu reden, und es hat denn Anschein, als sei das eine mit geringen Schwierigkeiten verbundene Beschäftigung. Doch bei genauerer Betrachtung fällt auf, wie komplex Kommunikation ist und wie störanfällig sie sein kann. Konflikte im zwischenmenschlichen Bereich sind natürlich keineswegs ausschließlich auf kommunikative Hindernisse zurückzuführen, sondern auf Interessengegensätze, unterschiedliche Bedürfnisse und Zielvorstellungen, aber auch auf differenzierte Machtverhältnisse der Kommunikanten.

Eine allgemein bekannte Aussage von Imanuel Kant lautet: "Der Mensch wird erst durch Erziehung zum Menschen.“ Somit bildet Kommunikation additionally einen wichtigen Grundstein für das Sein des Menschen, denn gerade im Bereich der Erziehung stellt die Kommunikation eine wichtige foundation für das „Anleiten“ und „Einführen“ von Kindern (oder auch Erwachsenen) in die Gesellschaft mit all ihren Normen und Regeln dar. Erziehung findet in einem Austausch von Botschaften statt, mit denen Situationsdeutungen übermittelt, modifiziert oder bestätigt werden. Allerdings geschieht dieser Austausch von Botschaften nur teilweise mit vollem Bewusstsein der Interaktions- und Kommunikationspartner. Die Botschaften werden auf verschiedene Ebenen der Kommunikation oder in verschiedenen Sprachen übermittelt, die dem Bewusstsein der Sprachenden individuell verschieden weit zugänglich sind. Die verbale Sprache als das bevorzugte Ausdrucksmittel bewusster Botschaften wird durch die Körpersprache begleitet und interpretiert (Gesten, Mienen). So können zwischen diesen beiden Sprachen, wie bereits angesprochen, direkte Widersprüche entstehen Die Transaktionsanalyse (als eine Methode der humanistischen Psychologie) versetzt uns in die Lage, durch das Auseinandersetzen mit Verhalten, Gefühlen und Erfahrungen der eigenen individual und anderer, Erziehung bewusster durch Kommunikation zu steuern. Durch die examine können Fehler oder Missverständnisse aufgedeckt und vermieden werden.

Show description

(more…)

Download PDF by Nadja Schloss: Okkulte Ökonomien im muslimischen Afrika: Vorstellungen zu

By Nadja Schloss

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Universität Zürich, Sprache: Deutsch, summary: Inhaltsverzeichnis2
Einleitung3
1. Verbreitung des Islam4
1.1 Vorislamische Praktiken5
2. Vorstellungen zu Hexerei in afrikansichen Gesellschaften7
2.1 „soul-eating“ bei den Hausa in Niger8
2.2 Hexereivorstellung bei den Mayotte9
2.3 Vergleich Mayotte-Hausa10
3. Geisterbesessenheit11
3.1 Beziehung zwischen Wirt und Geist13
3.2 Geisterbesessenheit und Islam15
3.3 Beispiel: bori-Kult16
3.3.1 Blitzeinschläge18
3.3.2 Dodo-Geister19
3.4 Zar-Kult20
3.5 Vergleich bori- und zar-Kult21
4. Konklusion22
Literaturverzeichnis24
Einleitung

Vorstellungen zu Hexerei und Geisterbesessenheit sind heute noch in vielen Gesellschaften verbreitet und sind durch den Einfluss der Weltreligionen in den jeweiligen Gebieten nicht verschwunden, sondern haben sich laufend verändert und sich neu angepasst. Der Synkretismus, welcher zwischen einer dieser Weltreligionen, dem Islam, und den verschiedenen afrikanischen Religionen stattgefunden hat, soll die Grundlage meiner Arbeit bilden, und ich möchte aufzeigen, dass dieser sehr unterschiedlich verlaufen ist und guy deshalb nicht von „dem Islam“ in Afrika sprechen kann.
Hexerei und Geisterbesessenheit können unter dem Begriff okkulte Ökonomien zusammengefasst werden, welcher von John and Jean Comaroff (1999) geprägt wurde. Er verweist auf die Einsetzung von magischen, okkulten Praktiken für materielle Zwecke. Es ist schwierig den Begriff inhaltlich zu definieren, da er je nach Kontext verschieden ist. Okkulte Ökonomien beruhen auf einheimischen Vorstellungen und stellen eine Vermischung aus culture und neuen Einflüssen dar. Sie sind langlebig, aber verändern sich immer wieder. Die sozialen, politischen, ökonomischen und rituellen Ungleichheiten, welche sich durch die unterschiedlichen Machtverhältnisse in den letzten Jahrzehnten ereignet haben, habe dazu geführt, dass die okkulten Ökonomien nicht an Bedeutung verloren und sich laufend verändert haben (Geschiere 2006).

Show description

(more…)

New PDF release: Deine Rechte, deine Spielräume: Kennen Kinder und

By Sabine Klatt

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, observe: 1, , 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Kennen Kinder und Jugendliche ihre Rechte? Wissen sie, wo sie geschrieben stehen und wie guy sie bekommt? Werden sie überhaupt eingehalten? Gibt es Unterschiede zu „früher“ (zu „meiner Zeit“) oder hat sich seither nichts oder nicht viel geändert?

Im Artikel 1 unseres Grundgesetzes heißt es: „(1) Die Würde des Menschen ist unan-tastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“
Im Artikel 2 heißt es: „(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit,...“ (vgl. GG 38. Auflage 2003, S. 15). Diese beiden Artikel gelten für alle Menschen; additionally auch für Kinder. Kinder werden allerdings nicht erwähnt, außer in Artikel 6. Dort heißt es u. a.: „(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betäti-gung wacht die staatliche Gemeinschaft. (3) Gegen den Willen der Erziehungsbe-rechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen...“ (vgl. GG 38. Auflage 2003, S. sixteen)

Ist das tatsächlich so?
„Meine Rechte kann ich doch an der Tür abgeben“ denken viele Kinder und Jugendliche. „So lange du deine Füße unter meinen Tisch streckst, machst du, used to be ich dir sage“ – so reden auch heute noch viele Eltern. Kinder haben zu gehorchen, keine eigene Meinung zu haben; falls doch, dann dürfen sie sie nicht äußern, oder zumin-dest selten und schon gar nicht in der Öffentlichkeit.

Kinder und Jugendliche haben als Minderjährige, nicht die gleichen einklagbaren Rechte wie Erwachsene. Daher ist es wichtig, sie zu kennen.

Zunächst beschäftige ich mich in dieser Hausarbeit mit der UN-Kinderrechtskonvention. Im nächsten Kapitel gehe ich auf das Recht auf Leben, Identität und Herkunft ein. Danach auf das Recht auf gewaltfreie Erziehung, elterliche Sorge und das Recht auf Bildung, Glaubens- und Meinungsfreiheit. Anschließend beschäftige ich mich mit den Hilfen zur Erziehung, den privaten Rechten von Kindern und Jugendlichen und den Regelungen, ab wann ein Kind/ein Jugendlicher was once tun darf. Im darauf folgenden Kapitel führe ich eigene Untersuchungen anhand von Interviews mit Jugendlichen und deren Eltern durch und schließe mit den Schlussfolgerungen und den Konsequenzen für die pädagogische Arbeit ab.

Show description

(more…)

Ohne uns: Die Generation Y und ihre Absage an das by Ursula Kosser PDF

By Ursula Kosser

Sie wollen leben – nicht kämpfen!

»Die iteration Y irritiert viele Vorgesetzte«, schreibt Spiegel on-line, und auch das Managermagazin macht sich Sorgen über »immer mehr Karriereverweigerer« und stellt besorgt fest: Der klassische Weg nach oben ist »einfach nicht mehr cool«.
Sie sprechen es zwar nicht aus, aber sie leben es längst: »Ohne uns« ist die entspannte Lebensphilosophie der iteration Y. Höflich erteilen sie ihren Eltern oder Vorgesetzten eine Absage – Leistungsdenken, Emanzipationsbestreben, Karrierestreben, nein danke. Sie wollen ihr Leben nicht verplanen.
Ursula Kosser, selbst Vorgesetzte von coolen Ypsilons und Mutter einer Y-Tochter, macht sich auf die Spurensuche nach Ursachen und Folgen dieser neuen Haltung und stellt zu ihrer Überraschung fest: Nicht nur die Ypsilons haben ihre Ansprüche an die Arbeitswelt geändert. Nein, viele most sensible Ager folgen in weiten Teilen ihren Kindern und überdenken ihre Prioritäten. Darüber sprach Ursula Kosser mit Prominenten aus Wirtschaft, Politik und Kultur und erhielt auch hier erstaunliche Antworten: Die neue Definition von Erfolg liegt im Rückzug.

Show description

(more…)

New PDF release: Alterung der Gesellschaft: Die gesellschaftliche Rolle alter

By Stefanie Kinast,Björn Behl

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, be aware: 1, Fachhochschule Münster (Sozialwesen), Veranstaltung: Soziologie, Sprache: Deutsch, summary: Bürgerschaftliches Engagement wird das freiwillige, nicht auf finanzielle Vorteile gerichtete, das Gemeinwohl fördernde Engagement von Bürgern zur Erreichung gemeinsamer Ziele genannt. Im Gegensatz zum hoheitlichen Handeln der Verwaltung oder des Staates nehmen hier die Bürger etwas selbst in die Hand. Bürgerschaftliches Engagement ist ein Normativ wie analytisch unscharfer und mehrdeutiger Begriff, der in verschiedenen Sinnzusammenhängen verwendet wird. Die heute gebräuchliche Begriffsverwendung umfasst die spezifischeren Begriffe wie Ehrenamt, Selbsthilfe, politische Partizipation, politischer Protest oder freiwilliges Engagement und bringt sie in einen konzeptionellen Zusammenhang.
Ein Ehrenamt im ursprünglichen Sinn ist ein ehrenvolles und freiwilliges öffentliches Amt, das nicht auf Entgelt ausgerichtet ist. guy leistet es für eine bestimmte Dauer regelmäßig im Rahmen von Vereinigungen, Initiativen oder Institutionen. In einigen Fällen kann guy zum Ehrenamt verpflichtet werden. Für ehrenamtliche Tätigkeiten fällt in manchen Fällen eine Aufwandsentschädigung bis zu 500 Euro im Jahr an. Heute wird „Ehrenamt“ zunehmend gleichbedeutend mit Begriffen wie „Freiwilligenarbeit“ oder „Bürgerschaftliches Engagement“ verwendet. Der Begriff Ehrenamt hat jedoch gegenüber anderen Bezeichnungen Vorzüge. Die ehrenamtliche Tätigkeit ist ehrenvoll, wertet sozial auf, lässt statt monetärer Entgeltung soziale Anerkennung verdienen, was once allerdings nicht bei allen ehrenamtlichen Tätigkeiten und Leistungen in der Gesellschaft gleich erfolgt. Auch in Bezug auf Aufwandsentschädigungen unterscheiden sich Ehrenämter sehr. Nur institutionalisierte Ehrenämter etwa bieten auch Vergünstigungen wie Fahrgeld oder Ehrenkarten für kostenlose oder ermäßigte Eintritte in Museen etc.

Show description

(more…)

Download e-book for kindle: Frauenbeschneidung in Afrika (German Edition) by Anne Nickel

By Anne Nickel

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, observe: 2,3, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, summary: Darüber wie viele Frauen und Mädchen eine Genitalverstümmelung über sich ergehen lassen mussten, gibt es nur Schätzungen. Nach diesen Schätzungen sind etwa one hundred forty Millionen Frauen auf der Welt bereits Opfer von Genitalverstümmelung geworden und jedes weitere Jahr kommen drei Millionen Mädchen und Frauen hinzu (www.bmz.de). Besonders in Afrika ist die weibliche Genitalverstümmelung weit verbreitet. Aus diesem Grund wird sich meine Arbeit auf den afrikanischen Kontinent beziehen. Das Thema “weibliche Genitalverstümmelung“ ist äußerst vielschichtig. So soll diese Arbeit einen Überblick über das Thema geben und verschiedene Lösungsansätze vorstellen.
Die zentralen Fragen dieser Arbeit sollen sein:
Was ist unter weiblicher Genitalverstümmelung zu verstehen, wo kommt sie aus welchen Gründen vor, used to be zieht sie für Folgen nach sich und was once wird gegen Genitalverstümmelung unternommen?
Zu Beginn sollen die verschiedenen Formen der weiblichen Genitalverstümmelung vorgestellt werden. Daraufhin werde ich auf die geschichtlichen und kulturellen Hintergründe von Genitalverstümmelung zu sprechen kommen um dann auf die Verbreitung von Genitalverstümmelung in Afrika einzugehen. Danach soll aufgezeigt werden, welche Gründe für die weibliche Genitalverstümmelung vorgebracht werden. Darauf folgend soll beschrieben werden wie eine Genitalverstümmelung ablaufen kann. Im weiteren Verlauf werde ich dann darauf eingehen, welche Folgen Genitalverstümmelungen nach sich ziehen können. Ich werde außerdem auf das Thema Menschenrechte im Zusammenhang mit weiblicher Genitalverstümmelung und auf strafrechtliche Regelungen zu sprechen kommen. Im letzten Teil meiner Arbeit möchte ich exemplarisch Organisationen vorstellen, die der weiblichen Genitalverstümmelung den Kampf angesagt haben.

Show description

(more…)

Download e-book for iPad: Der Transfer von Personalpraktiken in multinationalen by Markus Pietsch

By Markus Pietsch

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, company, notice: 2,3, Universität Hamburg, a hundred and forty Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Wie wird das Personalwesen durch einen nationalen Rahmen beeinflusst? In welchem
Ausmaß können Personalpraktiken innerhalb multinationaler Unternehmen1 (im
Weiteren als MNUs bezeichnet) in Abhängigkeit nationaler Rahmen in ausländische
Tochtergesellschaften übertragen werden? Inwieweit beeinflussen die Industriellen
Beziehungen2 die Personalentwicklung, die betriebliche Mitbestimmung und die
Entgeltsysteme innerhalb einer MNU sowie den move dieser Personalpraktiken in
ausländische Tochtergesellschaften? Oder beeinflusst eine MNU den
grenzüberschreitenden move durch die Unternehmensstruktur und -richtlinien, den
Transfer von Fach- und Führungskräften oder Bestpractice3 selber? Dieses sind nur
einige Fragen, die sich stellen, wenn guy sich mit dem move von Personalpraktiken
innerhalb von MNU beschäftigt. [...]

Show description

(more…)