Download e-book for kindle: Werkstattunterricht als Form offenen Lernens (German by Simone Humkamp

By Simone Humkamp

Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, notice: 1,3, Universität Duisburg-Essen, 86 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Konzept und der Methodik des Werkstattunterrichts. Das Konzept wurde in den 1970er Jahren insbesondere von Jürgen Reichen entwickelt und erprobt. Werkstattunterricht stellt neben Wochenplanunterricht, Lernen an Stationen, Projektunterricht und Freier Arbeit eine weitere shape „Offenen Unterrichts" dar.
Die Forderung nach einer Öffnung von Unterricht und Schule lässt sich sowohl durch eine veränderte gesellschaftliche Umwelt als auch durch eine gewandelte Kindheit begründen. Um Kindern heute gerecht zu werden ist es notwendig und wichtig, diese Veränderungen und Wandlungen als Grundlage für das Lernen im Blick zu behalten. Dabei wird der Ruf nach Selbstständigkeit, Individualisierung und Gemeinschaftsbildung laut. Werkstattunterricht berücksichtigt die genannten Aspekte, used to be noch zu zeigen ist. Zunächst wird im ersten Kapitel ein allgemeiner Überblick über die Konzeption „Offenen Unterricht" gegeben. Dabei wird auf das challenge der Messbarkeit und Definition Offenen Unterrichts eingegangen. Daran anschließend werden Merkmale und Dimensionen von Offenheit herausgestellt, um den Begriff vor allem für die Praxis fassbarer zu machen.
Das zweite Kapitel stellt den Werkstattunterricht als Konzept und Methode „Offenen Unterrichts" in den Mittelpunkt. Nach einer Begriffbestimmung folgt die Darstellung unterschiedlicher Varianten sowie verschiedener Organisationsmöglichkeiten.
Das dritte Kapitel beschäftigt sich mit den Zielen von Werkstattunterricht.
Im vierten Kapitel geht es um die Rahmenbedingungen, die zur Realisierung von Werkstattunterricht notwendig sind, und ohne die ein erfolgreiches Gelingen nicht möglich wäre.
Das fünfte Kapitel beinhaltet die Kompetenz- und Aufgabendelegation als organisatorisches Kernstück von Werkstattunterricht. Die Komp

Show description

(more…)

New PDF release: Das Konzept der Solidarität: Handlungstheoretische

By Ulf Tranow

Solidarität gehört zu den Schlüsselbegriffen soziologischen Denkens und ist ein zentrales Thema in unterschiedlichen Forschungsbereichen der Soziologie. Trotz der Prominenz des Themas ist das Konzept der Solidarität allerdings äußerst unscharf: Worum es sich bei Solidarität genau handelt und was once ihre Grundlagen sind, ist nicht hinreichend geklärt. Ulf Tranow leistet einen Beitrag, der soziologischen Solidaritätsdebatte ein begriffliches und konzeptionelles Fundament zu verschaffen. In Auseinandersetzung mit handlungstheoretischen Grundsatzfragen entwickelt der Autor ein Solidaritätskonzept, das theoretisch gehaltvoll ist und eine substanzielle Grundlage für die empirische Solidaritätsforschung bietet.

Show description

(more…)

Download PDF by Christin Remmers: Erlebnispädagogik. Wirkung von erlebnispädagogischen

By Christin Remmers

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, observe: 1,5, deepest Fachhochschule für Wirtschaft und Technik Vechta-Diepholz-Oldenburg; Abt. Vechta (Insitut für Erziehungswissenschaft), 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit behandelt das Thema Erlebnispädagogik. Aufgrund der Aktualität und der kontroversen Diskussionen über die Erlebnispädagogik soll die Wirkung entsprechender Maßnahmen begründet und beurteilt werden. Immer wieder wird in Frage gestellt, ob diese Methode Sinn macht oder überhaupt als solche anerkannt werden kann. Die Fragen, die in dieser Arbeit beantwortet werden sollen sind folgende:
Was soll durch erlebnispädagogische Maßnahmen vermittelt werden? Auf welche paintings und Weise soll dies geschehen? Wie kann das Gelernte aus den „künstlich“ hergestellten Situationen in den realen Lebensalltag übertragen und dort angewendet werden? Ist das überhaupt möglich und wie lange halten sich erlebnispädagogische Erfahrungen?
Um diese Fragen zu beantworten, werden im zweiten Punkt zunächst die Hintergründe dargestellt, vor denen die Basistheorie von Kurt Hahn entstanden ist. Auch die Zeit der Reformpädagogik ist sehr bezeichnend, da die von Hahn beklagten Mangelerscheinungen der Gesellschaft in der heutigen Zeit zunehmend wieder zu finden sind.
Der dritte Teil liefert allgemeine Informationen zur Erlebnispädagogik, zu den Zielen, Zielgruppen, Prinzipien und Methoden.
Der vierte Teil bezieht sich auf die Wirkung von erlebnispädagogischen Maßnahmen. Dieser Abschnitt bildet den Grundstein zur Beantwortung der eben gestellten Fragen, wirft aber auch Kritik auf, die anschließend näher beleuchtet wird.
Im Fazit wird noch einmal zusammengefasst und zur Wirksamkeit von erlebnispädagogischen Maßnahmen Stellung bezogen.

Show description

(more…)

Download PDF by Ann-Kathrin Thoennes: Die Geschichte der Reisebüros (German Edition)

By Ann-Kathrin Thoennes

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, notice: 1,0, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Veranstaltung: Seminar: Reiselust. Tourismus und Urlaubskultur als volkskundliche Forschungsfelder, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich zunächst mit der Frage, was once ein Reisebüro überhaupt ist, wie es definiert werden kann, welche Differenzierungsmöglichkeiten es gibt. Im nächsten Abschnitt geht es um die Vorstufen der heutigen Reisebüros. Wann ist eine reisebüroähnliche Tätigkeit erstmals nachweisbar? Welche kulturellen Hintergründe sind erkennbar? Welche Aufgaben hatten die Vorläufer der heutigen Reisebüros?
Alle, die heute im Reisebürogewerbe tätig sind, wandeln in den Spuren Thomas chefs, des großen Pioniers auf dem Gebiet der Reiseveranstaltung und –vermittlung. Mit ihm erst beginnt Mitte des 19. Jahrhunderts die Geschichte des neuzeitlichen Reisebürowesens, weshalb ihm ein eigenes Kapitel gewidmet ist. Anschließend geht es um die Frage, wie sich die Reisebüros von ihren Anfängen bis heute entwickelt haben. In Berücksichtigung auf den Rahmen der vorliegenden Arbeit musste die Untersuchung auf die Branche in Deutschland beschränkt bleiben. Der letzte Punkt schließlich beschäftigt sich mit aktuellen developments im deutschen Reisebürogewerbe. Vor allem soll die Frage beantwortet werden, welchen Einfluss das net auf stationäre Reisebüros hat.
Ein Blick auf die Fachliteratur zeigt, dass sich bisher nur wenige Autoren mit der Entwicklung der Reisebüros auseinandergesetzt haben. Das mit Abstand umfangreichste Werk und deshalb die hauptsächliche Grundlage für den historischen Teil der vorliegenden Arbeit ist die „Geschichte der Reisebüros“ von Karl Fuss aus dem Jahr 1960. Aktuellerer Publikationen zum Thema liegen nicht vor. Für die Untersuchung der Entwicklung der Reisebürobranche seit 1960 musste deshalb in erster Linie auf Internetquellen zurückgegriffen werden. Die auf den verschiedenen web pages gefundenen Informationen wurden in Gesprächen mit insgesamt fünf Reisebüromitarbeitern und –leitern in Bamberg bestätigt. Zum Einfluss des Internets auf die stationären Reisebüros liegen mehrere aktuelle Studien vor. Ausgewertet wurden in erster Linie die Sonderumfrage „Reisebuchung im net“ im Auftrag von SevenOne Interactive und FTI Frosch Touristik sowie die ersten veröffentlichten Ergebnisse der „Reiseanalyse RA 2006“ der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen.

Show description

(more…)

Verschiedene Typen von Familienpolitik und ihre Wirkung auf by Claudia Peters PDF

By Claudia Peters

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, observe: 1,6, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 89 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Es wird untersucht, ob die verschiedenen Typen von Familienpolitik, die sich in Westeuropa erkennen lassen, eine jeweils unterschiedliche Wirkung auf das Geburtenverhalten bzw. die Fertilität haben und, falls ja, wie diese unterschiedlichen Wirkungen aussehen und entstehen. Oder, ob die Familienpolitik letztlich keine großen Unterschiede im Geburtenverhalten bewirkt und bewirken kann.

Show description

(more…)

Get Die Rechte Schwerbehinderter nach SGB IX im Überblick PDF

By Stefan Petzold

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, word: 2,0, Frankfurt collage of technologies, ehem. Fachhochschule Frankfurt am major, Veranstaltung: Antidiskriminierungsrecht, Sprache: Deutsch, summary: Das Sozialgesetzbuch IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen) ist zum 1. Juli 2001 in Kraft getreten und ersetzt das vorher gültige Schwerbehindertengesetz (SchwbG) sowie das Rehabilitations-Angleichungsgesetz (RehaG). Durch das SGB IX soll die Selbstbestimmung und die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen in der BRD gefördert werden.

Das neunte Sozialgesetzbuch ist in zwei Teile untergliedert. Der erste Teil enthält acht Kapitel mit Regelungen für behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen. Im zweiten Teil finden sich besondere Regelungen zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen. Das Schwerbehindertenrecht ist Rechtsgrundlage für weitere Verordnungen, wie zum Beispiel die Werkstättenverordnung (WVO), die Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung (SchwbAV), die Schwerbehindertenausweisverordnung (SchwbAwV) und die Wahlordnung Schwerbehinderten-vertretungen (SchwbVWO).

In der vorliegenden Arbeit soll jedoch ausschließlich ein grundlegender Überblick über die Rechte Schwerbehinderter nach dem SGB IX gegeben werden.

Show description

(more…)

New PDF release: Rekonstruktiv-responsive Evaluation in der Praxis: Neue

By Juliane Lamprecht

used to be ist bei der Diskussion von Forschungsergebnissen mit den Evaluierten zu beachten? Dokumentarische Evaluationsstudien sehen sich vor die Herausforderung gestellt, sowohl anwendungsbezogen als auch grundlagentheoretisch zu forschen. Diesem Anspruch stellt sich Juliane Lamprecht, indem sie rekonstruktive Evaluationsergebnisse in eine responsive Diskussion mit den Befragten überführt und praxistheoretisch hinterfragt. Die empirische Untersuchung der Evaluationsgespräche mit pädagogischen AkteurInnen, die im Übergang vom Elementar- zum Primarbereich tätig sind, zeigt, wie sich unterschiedliche Relevanzsysteme von ErzieherInnen und LehrerInnen in alltagspraktischen Modi der Kooperation verdeutlichen lassen. Eröffnen sie den pädagogischen Akteuren replacement Zugänge zu gewohnten (Bewertungs-)Praktiken? Diese Frage mündet in den Entwurf einer Theorie der Evaluationspraxis.

Show description

(more…)

Jürgen H. Schmidt's Basics interkultureller Kommunikation: Bausteine für die PDF

By Jürgen H. Schmidt

Im Zeitalter der Globalisierung und Migration ist interkulturelle Kommunikation nicht mehr länger ein Spezialthema, das nur für wenige Menschen Relevanz hat. Interkulturelle Kommunikation betrifft heute (fast) jeden, selbst wenn er seine Heimat nie verlässt.
Basics interkultureller Kommunikation gibt eine allgemein verständliche Einführung in das Thema. Es hilft dabei Unterschiede zwischen den Kulturen zu verstehen und einzuordnen und zeigt auf, in welcher Weise kulturelle Unterschiede auch den Kommunikationsstil beeinflussen. Das Grundanliegen des Buches ist es, dem Leser Bausteine für die Entwicklung interkultureller Kompetenz mit auf den Weg zu geben, und dadurch zu einer besseren Verständigung zwischen den Kulturen beizutragen.

Show description

(more…)

Günther Gugel's 2000 Methoden für Schule und Lehrerbildung: Das Große PDF

By Günther Gugel

Diese Methodensammlung hat es in sich: 2000 Methoden, die Schülerinnen und Schüler zu einer handlungsorientierten Auseinandersetzung mit Themen und Problemen motivieren und befähigen.

Alle Methoden werden übersichtlich und großflächig vorgestellt: mit Arbeitsmaterialien, Kopiervorlagen und Erfahrungsberichten. Praxisbeispiele veranschaulichen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Aus dem Inhalt
•Anfangssituationen
•Zwischenbilanz und Auswertung
•Visualisierung
•Aktivierende Methoden
•Rätsel, Quiz- und Ratespiele
•Bildorientierte Methoden
•Rollenspiele und Theater
•Plan- und Entscheidungsspiele
•Spurensuche und Erkundungen
•Audiovisuelle Medien
•Projektorientierte Methoden
•Umgang mit neuen Medien

Show description

(more…)

New PDF release: Schwestern: Interaktion und Ambivalenz in lebenslangen

By Vera Bollmann

Schwestern sind häufig durch eine lebenslange soziale Beziehung und
gemeinsam erlebte Lebensphasen, z. B. in der Herkunftsfamilie, gekennzeichnet.
Dadurch teilen sie in der Regel eine Vielzahl prägender und
identitätsstiftender Erinnerungen sowie Erfahrungen, die an weibliche
Geschlechterrollen geknüpft sind. Gleichwohl stellen Schwesternbeziehungen
innerhalb familiensoziologischer Forschungen einen weitgehend
vernachlässigten Themenbereich dar. Vera Bollmann hat sich aus soziologischer
Perspektive den Besonderheiten dieses weiblichen Beziehungsmusters
anhand von acht narrativen Interviews mit Frauen im höheren
Lebensalter genähert. Die Biographien zeigen dabei in der retrospektiven
Betrachtung facettenreiche intent und Möglichkeiten der Schwesternbeziehung
im Lebensverlauf auf. Die biographische Studie liefert Einblicke,
wie lebenslange Beziehungen hergestellt und aufrecht erhalten
werden. Darüber hinaus können Schwesternbeziehungen auch ambivalente
Gefühle durchziehen, da eine vollständige Aufkündbarkeit der
Beziehung potenziell problematisch erscheint.

Show description

(more…)